Flyball

... ist eine rasante Hundesportart; eine Art Staffellauf für Hunde:

Zwei Mannschaften treten in einem Wettkampf gegeneinander an. Jede Mannschaft besteht aus sechs bis maximal neun Mensch-Hund-Teams, wovon jeweils vier Mensch-Hund-Teams an den Start gehen.

Die Hunde laufen nacheinander über vier Hürden zu einer Box, in der ein Ball eingespannt ist. Der Hund löst mit der Pfote oder mit der Schnauze einen Mechanismus an der Box aus, sodass der Ball heraus fliegt. Der Hund fängt den Ball und bringt ihn zurück über die Hürden zu seinem Menschen. Sobald der Hund die Start-Ziel-Linie überquert, darf der nächste Hund diese passieren. Jeder Hund bekommt von einem Boxenlader / einer Boxenladerin einen neuen Ball in die Box eingespannt.
Die Hürdenhöhe ist jeweils abhängig vom kleinsten startenden Hund. Die Einteilung in Leistungsklassen (Divisionen) richtet sich nach der gemeldeten Referenzzeit der Mannschaften.

Flyball hat eine "Nebenwirkung", die wir sehr gerne in Kauf nehmen: Flyball macht süchtig!
Es fördert die Bindung der Mensch-Hund-Teams sowie die Sozialkompetenz von Hund und Mensch.


Das aktuelle Reglement ist zur Zeit z.B. auf den Seiten von Flyball Oberfranken zu finden.

Ein aktuelles Buch zum Thema Flyball ist im Mai 2013 im Verlag Müller Rüschlikon in der Reihe "Die Hundeschule" erschienen ;-).